Die nächste Konferenz wird vom 13. – 15. Oktober 2020 in München stattfinden.

2009 Schwerin – Konferenzort

Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern gehört zwar zu den kleinsten Landes- hauptstädten in Deutschland, bietet aber in punkto Lebensqualität viel mehr als so manch andere Stadt.

Wer unvergleichliche Natur sucht, einen unerschöpflichen Reichtum an Wasser und Natur, eine nahezu vollständig erhaltene historische Altstadt, ausgezeichnete Kulturangebote und verschiedenste Freizeitmöglichkeiten, der sollte in Schwerin vor Anker gehen.

Aus welcher Richtung auch immer man sich auf Schwerin zu bewegt, Wasser ist stets ein gegenwärtiges Element. Kein Wunder, denn mit fast 38 km² machen die mehr als sieben Seen der Landeshauptstadt beinahe ein Drittel der Stadtfläche aus.

Vom Wasser umgeben liegt auch das wohl bedeutendste Bauwerk und Wahrzeichen der Stadt, das Schloss Schwerin. Die besondere Symbiose aus historischer Bebauung, Naturerlebnis und Schweriner Seenlandschaft zeichnet die Stadt aus und macht sie einzigartig. Wer es noch nicht weiß: Der Schweriner See ist der viertgrößte Binnensee Deutschlands. Die Nähe zur Natur und zum Wasser ist nicht nur im Innenstadtbereich, sondern im gesamten Stadtgebiet zu genießen.

Regierungssitz und Gastgeberin
Seit 1990 ist Schwerin Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern und besitzt gegenwärtig rund 97.000 Einwohner. Über etwa die Hälfte der Stadtfläche von 130 km² erstrecken sich Seen und Wälder. So liegen auch viele der repräsentativen Regierungsgebäude in der Nähe der Seen. Der wohl schönste Landtagssitz Deutschlands befindet sich im Schloss Schwerin und dieses wiederum liegt zauberhaft auf einer Insel mitten im Schweriner See.

Gastfreundlich und weltoffen präsentiert sich Schwerin nicht nur im Sommer zur Zeit der Schlossfestspiele, sondern bietet auch in der kühlen Jahreszeit genug Abwechslung und Möglichkeiten der Entspannung.

Immer mehr entwickelt sich die Landeshauptstadt zu einem Treffpunkt für Tagungen und Kongresse. Mit rund 20 verschiedenen Locations und vielen Angeboten für interessante Umrahmung lebt der Tagungssektor in Schwerin von Individualität und dem gewissen Etwas.

Mit der Sanierung der Werderstraße und der Herstellung der Schlosspromenade wurden in Vorbereitung auf die Bundesgartenschau 2009 zwei Verkehrsadern von höchster Wichtigkeit verfestigt.

Schwerin besitzt insgesamt 24 Stadtteile, die zum Teil unterschiedlich strukturiert sind. Kurze Wege und eine bedarfsgerechte Infrastruktur sind Eigenschaften, die das Leben und Arbeiten in Schwerin erleichtern.

Vielfältigkeit und Lebenslust
Die Stadterneuerung setzt einen besonderen Schwerpunkt auf die Innenstadt. So wird im Jahr 2010 mit der gerade im Bau befindlichen Marienplatz-Galerie die langfristig geplante Umgestaltung des Verkehrsknotens Marienplatz mit einer neuen Einkaufspassage wieder ein Stück vervollständigt. Bereits seit 1998 verfügt Schwerin mit dem Schlossparkcenter und der Einkaufspassage „Wurm“ zwei neue innerstädtische Shoppingmeilen.

Die Altstadt, die sich zwischen dem turbulenten Marienplatz und der Schlossinsel ausdehnt, bietet alles was zu einem richtigen Stadtbummel gehört. Hier findet der Liebhaber individueller Angebote alles was das Herz begehrt.

Von den vielen Sportveranstaltungen, die Schwerin übers Jahr bietet, finden einige direkt im Stadtzentrum statt, so zum Beispiel das Drachenbootfestival, der Schweriner Nachtlauf oder die jährlichen Segeltage.

Innovationen und Entdeckungen
Mit rund 5300 Unternehmen vor Ort ist Schwerin nicht nur ein attraktiver Regierungssitz und Tourismusstandort, sondern auch eines der Wirtschaftszentren in Mecklenburg-Vorpommern.

Hauptbranchen sind zum Beispiel Maschinenbau, Kunststoffindustrie und Medizintechnik. Forschung und Entwicklung findet unter anderem auf dem Gebiet der Wasserstofftechnik statt. Seit einigen Jahren ist Schwerin auch Standort für die Zulieferung der Luftfahrtindustrie. Mit der Dynamik der Wirtschaftsentwicklung rangiert Mecklenburg-Vorpommern auf forderten Plätzen, davon partizipiert auch die Landeshauptstadt.

Die zentrale Lage zwischen den Metropolen Berlin und Hamburg und die verkehrsmäßige Anbindung sprechen für Schwerin als Wirtschaftsstandort.

Anziehungspunkt und Ankerplatz
Die Stadtplaner Schwerins verfolgen das Ziel, die Stadt in den nächsten Jahren verstärkt hin zum Wasser zu entwickeln. Der große Vorteil der natürlichen Potenziale der Seenlandschaft rückt ins Zentrum der Projektentwicklung für den Wohnungsbau.

Infrastruktur und Versorgungsdichte
Besonders umfangreich ist das Angebot der medizinischen Betreuung. Dazu zählen die Helios Kliniken Schwerin mit über 30 Fachbereichen, aber auch Ärztehäuser mit speziellen Angeboten und eine Vielzahl von Praxen und Therapiemöglichkeiten. Die Pflege und Betreuung im Alter erfolgt in der Landeshauptstadt nach hohen Standards für die Erhaltung einer hohen Lebensqualität bis ins hohe Alter.

Das Angebot an Schulen und Weiterbildungseinrichtungen umfasst das gesamte Spektrum bis hin zu Privatschulen mit besonderer Ausrichtung. Auch für Studierende wird Schwerin zukünftig noch interessanter werden.

 

 

Left Menu Icon
Menu